Wir müssen Homosexualität entkriminalisieren

In seinem Kommentar „Rom“ (F. A. Z. vom 5. September) erwähnt Daniel Deckers „Netzwerke von (mehrheitlich homosexuellen) Geistlichen, die sich in ihrem Treiben ohne und mit Minderjährigen nicht stören lassen wollen“. Die leider typische, und von Seiten mancher Kirchenvertreter auch immer wieder befeuerte, These, Homosexuelle seien besonders anfällig für Kindesmissbrauch, ist erst kürzlich zum widerholten Male durch zwei von der amerikanischen Bischofskonferenz beim renommierten „John-Jay-College of Criminal Justice“ in Auftrag gegebene Studien widerlegt worden. Bezüglich der „Netzwerke“ stellt sich die Frage, warum sie sich bilden. Eine gern kolportierte These lautet, es liege nun einmal in der Natur der Homosexuellen zu konspirieren. Damit werden sie irgendwo zwischen den Freimaurern, dem Opus Dei und der jüdischen Weltverschwörung eingeordnet. Wahrscheinlicher ist, dass die Marginalisierung und Stigmatisierung, die Homosexuelle erfahren mussten und immer noch müssen, dazu führt, dass sich Netzwerke herausbilden, um sich gegenseitigen Halt zu verschaffen.

In einer Vereinigung wie der Katholischen Kirche ist dies angesichts der Diskriminierung, der homosexuell veranlagte Menschen dort immer noch ausgesetzt sind, besonders wahrscheinlich. Die beste Methode, um eine solche – selbstverständlich einer Gemeinschaft nicht förderliche – Netzwerkbildung zu verhindern, ist die Entkriminalisierung von Homosexualität. Wenn die sexuelle Orientierung kein mögliches Ausschlusskriterium für ein zölibatäres Leben mehr ist, werden sich auf Dauer homosexuell veranlagte Priester nur noch in dem Maße vernetzen wie Priester mit Begeisterung für Fußball oder einer Vorliebe für vegetarische Ernährung.

Als Leserbrief veröffentlicht in der FAZ vom 19. September 2011, S. 8.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft, Homosexualität, Religion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s