Die Offene Gesellschaft und ihre Zuwanderer

„Unser Stolz sollte es sein, dass wir nicht eine Idee haben, sondern viele Ideen; dass wir nicht einen Glauben haben, nicht eine Religion, sondern viele, gute und schlechte. Es ist ein Zeichen der überragenden Kraft des Westens, dass wir uns das leisten können. Die Einigung des Westens auf eine Idee, auf einen Glauben, auf eine Religion, wäre das Ende des Westens, unsere Kapitulation, unsere bedingungslose Unterwerfung unter die totalitäre Idee.“

– Karl Popper

 

Der außergewöhnlich scharfe und brillante Denker Prof. Erich Weede hat vor gut einer Woche in der FAZ einen Aufsatz veröffentlicht, in dem er sich mit dem Thema Migration auseinandersetzt. Es gäbe sehr viel dazu zu schreiben (und es wird wohl auch noch Kommentare dazu auf diesem Blog geben). Hier soll aber auf ein besonderes Thema eingegangen werden: die Frage der Integration.

Weiterlesen auf Offene Grenzen …

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gesellschaft, Liberalismus, Migration

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s